Inhaftierungswelle geht weiter


08.04.10

Inhaftierungswelle geht weiter

Zwei Mütter von 14 Kindern wegen Ablehnung der Theateraufführung  „Mein Körper gehört mir" in Erzwingungshaft

(MEDRUM) Die elterliche Ablehnung der Teilnahme ihrer Kinder an Theateraufführungen zur Sexualerziehung in der Grundschule hat nun zwei neue Opfer gefordert. Zwei Mütter wurden am Mittwoch in Erzwingungshaft genommen.

ImageGestern morgen, um kurz vor acht Uhr, wurden zwei Mütter aus Salzkotten, Anna D. und Elisabeth E., zu Hause von Polizisten abgeholt und zunächst in die JVA Bielefeld gebracht. Sie sind Mütter von 14 Kindern. Sie lehnten es aus Gewissengründen ab, ihre Kinder an der Theateraufführungt "Mein Körper gehört mir" teilnehmen zu lassen. Dieses Theaterstück zerstört nach Einschätzung dieser Mütter die Scham der Kinder und begünstigt die Pädophilie, die es angeblich verhindern soll. Die christlich lebenden Eltern sehen dies als Eingriff in ihre elterlichen Erziehungsrechte und ihre Glaubens- und Gewissensfreiheit. Sie können es ihren Kindern gegenüber nicht verantworten, sie an den von der Schule angeordneten Theateraufführungen teilnehmen zu lassen. Wie zuvor bereits bei anderen Elternteilen, war die Grundschule ihrer Kinder jedoch nicht bereit, einer Befreiung der Kinder von der Theateraufführung zuzustimmen.

Die beiden Mütter wurden zwischenzeitlich in die JVA Gelsenkirchen gebracht, in der sie für die Dauer von 6 und 8 Tagen die verhängte Erzwingshaft absitzen sollen.

Vertraute der Familie teilten mit: "Es wäre wünschenswert, wenn viele Menschen diese beiden Frauen mit ermutigenden Briefen trösten und stärken könnten.

Vor Ostern wurden bereits zwei Familienväter verhaftet, um Erwingungshaft gegen sie zu vollstrecken. Wegen der Ablehnung der Teilnahme von Grundschulkindern an Theateraufführungen wurde in insgesamt 17 Fällen Erzwingungshaft gegen Elternteile in der Gemeinde im Raum Salzkotten verhängt und in mehreren Fällen bereits vollstreckt. Die Höchstdauer der bisher verhängten Haft beträgt derzeit 40 Tage (MEDRUM berichtete).

Die christliche Gemeinde, in der gegen diese und weitere Elternteile Erzwingungshaft verhängt oder schon vollstreckt wurde (MEDRUM berichtete), setzt sich in einem Appell gegen die Verletzung der Religions- und Gewissensfreiheit ihrer Gemeindemitglieder ein. -> Bittschrift Schutz der Gewissensfreiheit

Besonderes Verständnis für diesen Appell hat der Rechtsanwalt Armin Eckermann von "Schulunterricht zu Hause e.V.".  Wie MEDRUM berichtete, drängt sich ihm die essentielle Frage auf: "Wer schützt uns Staatsbürger gegen Übergriffe des Staates in unsere Grund- und Menschenrechte?" Er sieht in einer solchen Entwicklung Grund, um das Recht der Eltern auf Erziehung und Wahrung der Gewissensfreiheit besorgt zu sein. In einem Offenen Brief hatte er von einigen Monaten  an das Gericht appelliert:

"Bremsen Sie den ausufernden Kulturkampf gegen die Glaubenserziehung christlicher Eltern, die loyale Bürger unserer Gesellschaft sind und deren Kinder die Schulpflicht an der Liboriusschule ansonsten vorbildlich erfüllen, im Rahmen Ihrer Amtspflicht durch Augenmaß und friedliche Lösungen und sprechen Sie die Betroffenen frei."

_________________________________________________________________

Briefe können unter der Anschrift der JVA an die beiden Mütter gerichtet werden:

JVA Gelsenkirchen, Frau Anna Dojan
Aldenhofstr. 99-101, 45883 Gelsenkirchen

und

JVA Gelsenkirchen, Frau  Elisabeth Elscheidt
Aldenhofstr. 99-101, 45883 Gelsenkirchen


MEDRUM -> Gnadengesuch von 11 Kindern für ihre Mutter

MEDRUM -> Kein Aprilscherz: Gewissen eingesperrt

MEDRUM -> Im Namen des Volkes: 40 Tage hinter Schloß und Riegel

MEDRUM -> Kulturkampf gegen die Glaubenserziehung christlicher Eltern

MEDRUM -> "Gericht an Argumenten nicht interessiert"

MEDRUM -> Eltern müssen dem Schulamtsdirektor mehr als Gott gehorchen


Leserbriefe

Noch mehr Meinungen

Liebe Freunde, ich möchte euch nicht im Unklaren lassen darüber was sich in den 3 Tagen getan hat. Damit es sichtbar wird sind es natürlich die gleichen Dinge wie zuvor (Aschewolke). Diesmal jedoch im Süden-so schaut nun her und lobt den Herrn, denn sein Wort ist voller Kraft. http://www.finanzzeug.de/archives/vulkanausbruch-luftraum-ueber-guatemala-gesperrt-weiterer-vulkan-ausgebrochen-13459 Jesus sprach; Wenn Ihr schon dem Wort nicht glaubt, so glaubt doch den Werken!

Inhaftierungswelle geht weiter

Es ist ein Skandal was man in unserem Land mit verantwortungsbewussten Eltern macht. Es ist ein Zeichen unserer Endzeit, das kann ja nicht normal sein. Wer so etwas entscheidet der muss eine schwere Störung im Gehirn haben. Die Regierenden sind zur wahren Inkarnation des Bösen geworden. Die Diktatoren dieser Welt sind wahre höllische Ungeheuer, die weltweiten Folgen dieser Gottlosen Propaganda sieht man jeden Tag. Jesus sagte zwar man sollte den Obrigkeiten die Gewalt über uns haben gehorchen, ob sie gut oder böse sind. Die Bibel wurde verfälscht von den Illuminaten, es heißt nicht gut oder böse, sondern streng oder mild. Ein Satz der bewusst weggelassen wurde heißt: Solange der Besitz des Geistes der Wahrheit aus Mir (Jesus) den Obrigkeiten innewaltet. Werdet ihr erkennen das dies nicht mehr der Fall ist dann ist es auch Zeit solchen von der Höhe aus nicht mehr inspirierten Obrigkeiten auf das empfindlichste den Rücken zu kehren, denn wäre das nicht der Fall so müsste ich auch allen Ernstes gesagt haben: Seid allen Teufeln untertänig und gehorsam. Wenn es anders wäre so müsste ja mit Gott auch etwas nicht in Ordnung sein. Lasst doch Kinder einfach nur Kinder sein erwachsen werden sie noch früh genug!!!

Inhaftierungswelle geht weiter

Diese Schule hat sich wohl als Schule völlig disqualifiziert.

Beugehaft der Gewissensfreiheit von Eltern

Was da geschieht ist eine ganz neue Variante der ... Indoktrinierung, die absolut nichts mit Information zu tun hat, aber unter dem Deckmantel des Wohls der Kinder versteckt wird. Günstig, dass man damit auch gleich die schlimmsten Gegener unter Druck setzen kann - nämlich die Eltern - die es nicht wagen werden nach genügend Schauprozessen den Mund aufzumachen und gegen die nackte Realität der Diktatur und Zensur aufzumucken! Es genügt den Meinungsdiktatoren nicht, dass sie Kinder und Jugendliche bereits ohne Kenntnis und Einwilligung der Eltern zur Abtreibung drängen - bzw. zwingen, wenn die unausgewogene "Aufklärung" unerwünschte Folgen hat. Eltern, die ihren Kindern helfen wollen auch damit ein gutes Leben zu führen, wurden bereits vorweg entmündigt. Abtreibungen sind immer noch illegal. Die Statistiken zeigen eindeutig, dass gerade die angebliche Aufklärung maßgeblich den Anstieg von sog. ungewollten Schwangerschaften bewirkt hat. Hier wäre eine Protestaktion gegen die Schule - und besonders gegen die treibende Person in derselben (Feminisitin oder Grüne/r??) die richtige Initiative. Eine Schande, wenn Richter sich für so etwas hergeben und keine bessere Lösung als den "Zwinger" finden! Ansonsten bleibt den betroffenen Eltern (Christen und Nichtchristen) das Beispiel, dass uns unsere mulilmischen, hinduistischen und anderen Mitbürger seid Jahrzehnten so erfolgreich aufzeigen: PASSIVER WIDERSTAND und aktives Arbeiten an der Änderung dieser Rechtsverdrehungen z.B. durch Beschwerden bei den zuständigen Instanzen!

Inhaftierungswelle geht weiter

Nach einer für Deutschland wenig rühmlichen Periode vor einigen Jahrzehnten und nach anderen schrecklichen Epochen in der Geschichte, hiess es immer wieder: Wehret den Anfängen. Hier geschehen seitens des Staates massive Eingriffe in die Glaubens- und Gewissensfreiheit. Das Thema „Mein Körper gehört mir" wird bei Erwachsenen und einschlägigen Verbänden eindeutig belegt. Die kleinen Kinder werden so schon in sehr jungen Jahren mit dem Vokabular infiziert, das ihnen dann in späteren Jahren zum Lebensstil werden soll. Der Freiheitswahn der 68er Generation, durch die entsprechenden Ausführungen verschiedener Frankfurter Professoren, ist mit eine Quelle der tief in den moralischen Abgrund gestürzten Gesellschaft in unserem Land. Da kann sich niemand heraus reden. Egal wie, es geht nur um die Steigerung der Lust, Abtreibungen sind an der Tagesordnung. Frauen, auch wenn es eine Minderheit sein mag, stehen für diese Freiheit „Mein Körper gehört mir" ein und folgen diesem Tötungswahn finsterer Mächte. In Gottes Augen Augen ist Abtreibung Mord, da es eine gezielte Tötung menschlichen Lebens ist. Sollen Grundschulkinder schon auf diese Mechanismen der Gesellschaft vorbreitet werden? Wer hier ein Gewissen hat, scheint in unserem Land und nicht nur hier, der Dumme zu sein. Doch in den Augen Gottes handelt dieser Mensch richtig. Wenn es kein Richtig und Falsch, keine Recht und kein Unrecht mehr gibt, können wir als Gesellschaft des christlichen Abendlandes und dem Land der Reformation den Laden zu machen. Gute Nacht Deutschland. Gut, dass es Menschen gibt, die dem Wort Gottes, wodurch er uns ein erfülltes und zielorientiertes Leben geben möchte, noch Gehör schenken und Gott mehr gehorchen als Menschen. Möge der allmächtige und ewige Gott diese Männer und Frauen stärken und noch vielen zum Beispiel werden lassen. Wehret den Anfängen, gilt dies uns Bürgern oder auch dem Staat, der ursprünglich für die Bürger da sein sollte. Heute scheint umgekehrt zu sein. Gott segne Deutschland!

Geistlicher Kampf gegen humanistische Pseudowissenschaften

An dieser Verfolgung sind die Christen als Gesamtheit selber schuld. Bevor das alles so schlimm werden konnte, stand am Anfang eine Gehirnwäsche und "die Liebe zur Wahrheit" war einfach nicht stark genug. Das 1. Kapitel des Römerbriefs und das 1.Kapitel des Korintherbriefs drücken aus: Der Realität verdrängt, erntet Wahnsinn. Die Folge ist das hier: "Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer." Gustave Le Bon-- Auch die christlichen Massen leben in einer Scheinwelt und haben das Plausibilitätsdenken verlernt, folgen Lügenpropaganda. Die Mainstreammedien verzerren die Wirklichkeit, das Vertrauen in unsere Medien ist ein Hauptgrund für diese schlimmen Zustände. Ich hab hier mal was dazu geschrieben, es ist etwas "langatmig" aber in 5 Minuten hat man es dennoch gelesen. http://www.politikstube.de/forum/f22/sonstiges_hexenjagd_verschwoerungstheorie-21755/ Die Christen haben mit zugelassen, dass Teile der Realität mit dem ZAUBERWORT "Verschwörungstheorie" dem Blickfeld der Gesellschaft entzogen wurden. Ganz klar, ES GIBT wahnhafte Theorien, Verfolgungswahn etc., aber in diese Schublade wurde im Laufe der Zeit viel mehr hineingesteckt, als da hingehört. Die Wahrheit ist stärker als das Licht, aber die Christen haben die Wahrheit preisgegeben, sie haben selbst ihren gesunden Menschenverstand preisgegeben, und heute leiden nun Unschuldige wegen der dem vorangegangenen Kraftlosigkeit und Strohdummheit vieler. Auch wenn es arrogant klingt was ich sage, aber es stimmt, Ihr könnt Euch hier solange im Kreis drehen und an Satan und seine Leute appellieren wie ihr wollt, es geht nicht um Appelle und Eingaben, es geht um einen (gewaltlosen) geistlichen Kampf, Licht gegen Finsternis, Wahrheit gegen Lüge. Hört endlich auf, Euren gesunden Menschenverstand den Freimaurern an der humanistischen Garderobe abzugeben, diese Gaderobe stört, also soll sie umfallen wie Jericho. Ihr könnt sie nicht umwerfen, aber hört mit der Popokriecherei auf. Ich willm dass der Humanismus der uns diesen Schweinestall einbrockt, fällt. Ich will ihn nicht anbetteln, gnädig zu uns zu sein, sondern der Humanismus soll fallen wie Jericho, diese "Deutungshoheit" dieser Verfolger, die sie aus ihren humanistischen Pseudowissenschaften ziehen, soll zerbrechen. Ich will es. Es soll geschehen. Ich bitte Gott es geschehen zu lassen. Wann das geschieht ist Gottes Sache, aber wollen tut er es auch. Und er will dass wir die gleiche entschlossene Haltung haben wie er.

Geistlicher Kampf gegen die Mächte der Finsternis

In Jesu Namen rufen wir die Gerechtigkeit Gottes über alle Behörden und Gerichte aus, die hier an ungerechten und gesetzlosen Entscheidungen, die zu Inhaftierungen führten, mitgewirkt haben. Amen Ehm

http://www.gwwpa.de/

staatliche willkür

also ich bin kein christ und ich kenne dieses theaterstück auch nicht, aber verdammt nochmal, seit wann dürfen eltern verhaftet werden , weil sie ihre kinder nicht an einer schulaufführung teilnehmen lassen wollen? wo leben wir denn?????es ist einfach unglaublich und ich frage mich, wo der aufschrei der bürger und der presse bleibt. was geht in diesem land ab?

Erzwingungshaft

Aus Erzwingungshaft werden schon bald Umerziehungslager. Kennen wir doch schon? Eltern steht auf, wehrt Euch für Eure Kinder, schließt Euch zusammen, christliche Gemeinde steht zusammen und kämpft, geht vor Gericht. Wir müssen kämpfen sonst werden wir eines Tages von der Angst regiert. Kampf oder Resignation? Wir sind unseren Kindern gegenüber verpflichtet, nicht nur religiös, sondern stark zu sein in Jesus, sonst werden sie auch schwach sein. Nirgends steht in der Bibel, dass wir teilnahmslos sein sollen! Wir müssen die Wahrheit aussprechen, wie Luther und alle die, die für die Wahrheit gestorben sind, zuerst gegen falsche manipulierende christliche Lehren, wie Luther usw. und dann auch für unsere Kinder. Wir sind für sie vor Gott verantwortlich.

Inhaftierungswelle geht weiter

Da kann einem der Hut hochgehen. Wie ist sowas möglich in unserem Staat der doch so tolerant ist. Muslimen wird erlaubt nicht an Veranstaltungen, Sport und Klassenreisen teilnehmen zu dürfen und in unserem christlichen Abendland werden bürgerliche und religiöse eltern inhaftiert. Eine Schande , Frechheit und bodenlose Ausnutzung unserer Gewissenfreiheit.Ich stimme dem Anwalt zu sofort eine Anzeige wg. Freiheitsberaubung einzuleiten. Wentland

Gutes und Heiliges wird heutzutage leider nur noch zerstört

Als einige Moslems ihre Töchter mit dem Argument, dass die Mädchen nicht so früh halbnackte Jungen sehen sollten, vom Schwimmunterricht fernhielten, wurde das als selbstverständlich akzeptiert. Den Eltern wurde kein Haar gekrümmt, sie auch nur zu kritisieren, wurde als faschistisch bezeichnet und war daher verboten und tabu. Und warum hier bei Christen das genaue Gegenteil? Irgendetwas stimmt hier nicht. Schlittern wir in einen neuen Faschismus? Meiner Meinung nach bekommen wir eine fulminante Mischung aus EU-Diktatur und antichristlichem Europa, ein 4. Reich. Deutschland, das Land der Dichter und Denker, wird systematisch zerstört. Es ist teuflisch, Mütter und Väter monatelang einzusperren, weil sie das seelische und geistliche Wohl ihrer Kinder hüten und für deren Gesundheit sorgen. Es ist unerklärlich, warum das auf eine so brutale Weise verboten und unterdrückt wird! Warum nehmen das alle einfach so hin? Denken sie, dass sie verschont bleiben, wenn sie wegducken? Im Faschismus - eben nein!

Menschlichkeit nicht erwünscht

Ich kenne etliche Eltern, die sich schlecht benehmen und ihre Kinder schlagen. Da sagt kein Mensch und kein Amt was, es interessiert niemanden. Sobald man aber als Elternteil bestimmte religiöse Themen anspricht, Kritik am Afghanistan-Krieg und an der vom Staat selbstgemachten Arbeitslosigkeit und Wirtschaftskrise äussert und auf dem Arbeitsamt darum bittet, dass man doch als unverschuldet Arbeitsloser wie ein Mensch und nicht wie der letzte Dreck behandelt werde, sind viele Beamte persönlich beleidigt, schliessen sich sofort mit anderen Behörden kurz, verleumden einen und versuchen, einem die Kinder wegzunehmen und ins Heim zu stecken. Die machen nur Leute kapputt, die ihnen unbequem sind. Straftäter dagegen werden von denselben Beamten freigelassen und belohnt (Abenteuerurlaub, beste Behandlung, Rückkehrhilfe, wobei die Rückkehr gar nicht stattfindet...) !

Demokratismus

Demokratie wird zum Demokratismus, wenn sich der Demos in Sachen einmischt, die ihn nichts angehen. Das ist wie mit dem Bürokratismus auch: Ohne in den "Mokassins" eines Anderen zu stecken, maßt man sich trotzdem ein Urteil und sogar Zwangsmaßnahmen an. Der Staatsglaube (www.staatsglaube.de) nimmt halt immer mehr überhand, sprich: Etatismus allenthalben. Ich werde jedenfalls keine Partei in NRW wählen, die mir den bewaffneten Mob (sprich: Polizei) auf den Hals jagt, nur weil ich mir sicher bin, besser als irgendeine anonyme "Mehrheit" zu wissen, was für meine Kinder gut ist - und als Bürokraten, die meine Kinder ja doch gar nicht kennen. Wer eine solche Partei bei den kommenden NRW-Wahlen wählt, macht sich der Verfolgung unschuldiger Eltern und der Zerstörung guter Bedingungen für Familien mitschuldig.

Die Schulen in NRW - und der Aufenthalt dort - ist im Grunde unzumutbar und würden als gewerbliche Betriebe gnadenlos von den Behörden geschlossen: Es gibt sie nur noch, weil die staatlichen Schulbehörden Ihr unseliges Monopol mit derartiger Gewalt durchsetzen. Und weil sich Eltern nicht wehren, die zum Beispiel selbst nicht in einem Großraumbüro arbeiten wollen würden, aber ihre Kinder in ein solches sogar "lernen" schicken; die, selbst betroffen, bei Unflätigkeiten, Gewalt und Mobbing zum Rechtsanwalt laufen, bei Ihren Kindern dies aber als "Sozialisation" und "Da muß man durch" schönreden. Wer Kinder so auf das Leben vorbereitet, darf sich nicht wundern, wenn das Leben so viele Häßlichkeiten zeitigt. Hier findet organisiert - und mit Wiederholungsabsicht besonders schwerwiegend - massenweise Kindeswohlgefährdung statt, die auch nach den Papiergesetzen dieser Möchtegern-Republik strafbar ist. Nur hat der eine Staat ja gleich alle drei Gewalten inne, in Deutschland sind nicht einmal Exekutive und Judikative effektiv getrennt, abgesehen davon, daß derselbe Staat die Richter ausbildet, zuläßt, ernennt und bezahlt, der anderleuts Kinder in seine Schulen zwängt, selbst Privatschulen bis ins kleinste gängelt und Homeschooler verfolgt*. Und er den zwangsbeschulten Kindern im Politikunterricht wahrheitswidrig unter anderem beibringt, daß Exekutive und Judikative auch in Deutschland getrennt seien. Das nur nebenbei.

Alle Beteiligten an diesen Inhaftierungen sind Kriminelle (selbst an der Legalität ihres Handelns bestehen Zweifel) und gehören vor ein Gericht gestellt - und das werden Sie einst auch, sei es am Ende das Jüngste Gericht. Deshalb sollten wir zumindest hier für die Verfolger und für die Verfolgten beten und unserem Herrn, der weder Demos noch Etat heißt, sondern JHW, unsere dringenden Bitten für das Seelenheil der Staatskriminellen vortragen. Ich schäme mich als röm. Katholik, daß ausgerechnet eine katholische Grundschule die Hand zu diesem staatlichen Unrecht reicht. Kehret um! Verlaßt den Weg des Unheils! Beendet diese rechtswidrige und unchristliche Politik und Gewalt! Kehret um, zu Eurem eigenen Heil! Verbaut Euch nicht die Ewigkeit um weltlicher Irrungen wegen!

*Homeschooling sei übrigens nicht verboten in Deutschland, so ein deutscher Diplomat in den USA, es sei "lediglich auf den Nachmittag und das Wochenende beschränkt." Blanker Hohn ist das, zumal mit den herbeipolitisierten Ganztagsschulen selbst nach den kruden "Argumentationen" des Bundesverfassungsgericht Schulpflicht und Schulzwang verfassungswidrig werden. Das hält den Bund nicht davon ab, obschon nach Grundgesetz gar nicht zuständig, organisatorisch und mit Millionenmittel die Umstellung auf Ganztagsbeschulung zu betreiben.

Grundrechte biegen und beugen?

Diese Haftstrafe ist eine Farce und ein massiver Eingriff in die Persönlichkeitsrechte. Was bildet sich dieser Schulleiter eigentlich ein, wer er ist? Doch nicht nur die Schule, sondern die Medien im Alllgemeinen, die obszöne Werbung sowieso und wie mir scheint, selbst die scheinbar neutrale leichte Unterhaltung gefällt sich darin, an Tabus zu rütteln und heilige Kühe zu schlachten. Will man damit den Rebellen spielen, wo doch gar niemand unterdrückt wird? Dies ist alles hedonistische Haltlosigkeit, ein falscher Begriff von Kultur, denn Kultur beginnt mit Selbstbeherrschung, mit der Bezwingung der Leidenschaften (Kant: "den Despotismus der Begierden zügeln" - Kritik der Urteilskraft; Schiller: " Das Tier muß streben, den Schmerz los zu sein. Der Mensch kann sich entschließen, ihn zu behalten."). Ich würde die Gegenwart in dieser Hinsicht als technokratische Barbarei des Plebs, der neurreichen Krämer bezeichnen, die gerne edel (Adel) wären, aber den Adel nur affektieren können. Arme Milliardäre!Ihr tut mir leid!