Umstrittenes ARD-"Framing Manual"

"Begrifflichkeiten, die keineswegs als Empfehlung anzusehen sind"

Seit Tagen sorgt ein Dokument der ARD für Diskussionsstoff. Darin geht es um Sprachstrategien, mit denen der Senderverbund sein Image aufpolieren will. Nun meldet sich die beteiligte Linguistin zu Wort.

Quelle: 
Spiegel
vom: 
19.02.19
Themenbereich: 
Medien