Medienspiegel

Katholikenkomitee: AfD ist rechtsradikal

ew/swi Osnabrück. Die AfD sei rechtsradikal und weise Parallelen zum Nationalsozialismus auf, sagt Thomas Sternberg, der als Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) rund 23 Millionen Katholiken vertritt. Was dagegen zu tun ist, darüber spricht er im Interview.

Quelle: 
Osnabrücker Zeitung
vom: 
08.09.18
Themenbereich: 
Kirchen
Thema: 
Migration

"Seehofer ist ein Ausfall"

Im Streit über die Ausschreitungen in Chemnitz greift die SPD den Bundesinnenminister ihres Koalitionspartners CSU scharf an. Parteichefin Andrea Nahles zog die Eignung von Horst Seehofer und von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen für ihre Ämter in Zweifel.

Quelle: 
Zeit
vom: 
08.09.18

Die „Hetzjagd“-Posse in der CDU

Gab es eine Hetzjagd in Chemnitz, bei der Ausländer von Rechten bedroht wurden, oder nicht? Innerhalb der CDU ist darüber eine Diskussion entbrannt.

Quelle: 
Bild
vom: 
06.09.18
Themenbereich: 
Parteien
Thema: 
Migration

Demonstrationen in Chemnitz: Der Schauermarsch

Er war als "Trauermarsch" deklariert: Mit einem Großaufgebot sicherte die Polizei eine Demo von Rechtsextremen. Die Eskalation mit Gegendemonstranten blieb aus. Doch AfD und Pegida schreiten mittlerweile Seit' an Seit'.

Quelle: 
Spiegel
vom: 
01.09.18

Gruppe junger Syrer greift mit Messern und Stangen Club an

Zehn polizeibekannte Flüchtlinge haben in Frankfurt/Oder den Club "Frosch" und Gäste angegriffen. Schwer verletzt wurde niemand.

Quelle: 
Berliner Morgenpost
vom: 
31.08.18

Rechtsextreme in Chemnitz: Zehn Ermittlungsverfahren wegen Hitlergruß

Während der Ausschreitungen in Chemnitz haben mehrere Rechtsextreme den Hitlergruß gezeigt. Noch vor Ort wurden Personalien festgestellt. Jetzt ermitteln die Behörden in mehreren Fällen.

Quelle: 
Spiegel
vom: 
28.08.18

Der Abend, an dem der Rechtsstaat aufgab

Tausende Rechtsextreme ziehen durch Chemnitz, zeigen den Hitlergruß, greifen Gegendemonstranten und Journalisten an. Die Polizei ist unterlegen und lässt sie gewähren.

Quelle: 
Zeit
vom: 
28.08.18

Wirtschaft hält nichts von "Spurwechsel"

Der Vorschlag des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Günther, bestimmten geduldeten Asylbewerbern eine Bleibeperspektive zu ermöglichen, stößt bei Wirtschaftsverbänden auf große Skepsis. Sie fürchten eine Einwanderung durch die Hintertür.

Quelle: 
NTV
vom: 
18.08.18

Brisanter Rekord: Fast 270.000 ausländische Kindergeld-Empfänger

Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Oberbürgermeister schlagen Alarm: Der soziale Friede sei zunehmend gefährdet.

Quelle: 
FOCUS
vom: 
09.08.18
Themenbereich: 
Parteien

Grüne vor SPD – Forsa-Chef prognostiziert neue Rangordnung der Parteien

Der Chef des Meinungsinstituts Forsa glaubt nicht, dass sich die Sozialdemokraten so schnell wieder berappeln werden. Es fehle an attraktiven Kandidaten. Die Grünen könnten der Partei bald den Rang ablaufen.

Quelle: 
WELT
vom: 
07.08.18
Themenbereich: 
Parteien

US-Bundesrichter ordnet Wiederaufnahme von Daca-Programm zum Schutz junger Migranten an

(dpa) Ein Bundesrichter in der amerikanischen Hauptstadt Washington hat am Freitag die Regierung angewiesen, das Daca-Programm zum Schutz junger Migranten wieder in Kraft zu setzen. Nach der Entscheidung von Richter John Bates kann die Regierung laut Medienberichten noch bis 23. August Einspruch einlegen.

Quelle: 
Neue Züricher Zeitung
vom: 
04.08.18
Thema: 
Migration

Göring-Eckardt im Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grünen-Fraktionsvorsitzende, kommentiert den #MeTwo-Hashtag: "Die Gesellschaft zerfällt immer weiter in einzelne Teile und viele fühlen sich allein gelassen".

Quelle: 
ZDF
vom: 
30.07.18
Themenbereich: 
Parteien
Thema: 
Migration

Fast jeder Vierte in Deutschland hat einen Migrationshintergrund

19,7 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund – ein Anstieg um mehr als vier Prozent. Die meisten von ihnen haben europäische Wurzeln.

Quelle: 
Zeit
vom: 
01.08.18
Themenbereich: 
Parteien
Thema: 
Migration

"Aquarius" nimmt Seenotrettung wieder auf

"Aquarius" nimmt Seenotrettung wieder auf

Nach einem einmonatigen Aufenthalt in Marseille ist das Flüchtlings-Rettungsschiff "Aquarius" wieder ausgelaufen. Doch die Bedingungen für Seenotrettung im Mittelmeer haben sich drastisch geändert. Die Crew hat reagiert.

Quelle: 
NTV
vom: 
01.08.18

Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund steigt deutlich

In Deutschland nimmt die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund zu.
  • Im vergangenen Jahr lebten 19,3 Millionen Frauen, Männer und Kinder mit ausländischen Wurzeln in der Bundesrepublik.
  • Das sind 4,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung lag damit bei 23,6 Prozent.
Quelle: 
WELT
vom: 
01.08.18